Nachtrag zum Thema Graffiti: AfD wirkt

Am Freitag, dem 02.03.2018 wurde durch Mitarbeiter der Deutschen Bahn der Schriftzug: “BULLEN TÖTEN” zumindest unleserlich gemacht. Bei den Temperaturen ist das Übermalen nicht möglich. Währenddessen wird auf diversen Facebook-Seiten u. a. “Frankfurt (Oder) Deutschland und die Welt – Politdiskussion” kolportiert, dass ich die ganze Angelegenheit wahlkampftechnisch ausgenutzt hätte und Herr Derling nichts machen könne, weil die Deutsche Bahn zuständig ist. Hier stelle ich richtig: Die Deutsche Bahn ist zuständig.

Weiterlesen

Graffiti-Schmierereien und zahlreiche AfD-Plakate und Banner zerstört

Lesedauer:  Am 27. Februar 2018 haben wir die Presse (MOZ und Oderlandspiegel) zu einem Vor-Ort-Termin eingeladen. Hintergrund ist immer noch die Schmiererei in der Leipziger Straße mit dem linksextremen Spruch: “BULLEN TÖTEN”. Wir hatten Ende Januar Herrn Derling bereits auf diese unmögliche Situation hingewiesen. Am 13. Februar 2018 setzten wir als AfD-Fraktion Herrn Derling über das Amt Stadtverordnetenangelegenheiten erneut in Kenntnis mit der Bitte, diese Schmierereien zu entfernen. Die Mail

Weiterlesen

SVV und ihre Sinnlos-Bilanz am 15.02.2018

Neues aus der AfD-Fraktion Frankfurt (Oder) Lesedauer:  Wilke und Co.: OB-Kandidaten verstehen wenig von der Vermarktung der Stadt Am 15. Februar 2018 fand die erste Stadtverordnetenversammlung (SVV) in diesem Jahr statt. Dabei war aus AfD-Sicht der erste Negativ-Punkt die Abstimmung über unsere Vorlage 17/ANT/1099 zur Umbenennung des Platzes vor dem Kleist Forum von der jetzigen Bezeichnung: “Platz der Einheit” in “Dr.-Helmut-Kohl-Platz”. Unser Antrag wurde abgelehnt. Eine Diskussion ließ der SVV-Vorsitzende

Weiterlesen