Terroranschläge in Frankreich

November 15, 2015Allgemein

Ein Kommentar von Frau Dr. Frauke Petry (Bundessprecherin der Partei Alternative für Deutschland):

Liebe Mitglieder und Förderer,

nur zehn Monate nach dem Anschlag auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ ist die französische Hauptstadt Paris gestern Nacht, 13./14.11.2015, von unfassbar grausamen Terroranschlägen erschüttert worden, die mutmaßlich durch das islamistische Terrornetzwerk IS verübt wurden und mehr als 150 Menschenleben gekostet haben.

Wir haben bereits gestern Nacht und noch einmal heute früh eine offizielle Stellungnahme der Alternative für Deutschland herausgegeben:

„Das Entsetzen über die Terroranschläge in Paris am gestrigen Abend lässt uns nicht mehr los. Die Anschläge in Paris machen fassungslos. Unser Mitgefühl und unsere Solidarität gelten den Franzosen, insbesondere den Opfern und ihren Angehörigen. Ich bete für die vielen Verletzten, die noch mit dem Tode ringen.

Diese Anschläge richten sich gegen die Freiheit in Europa, gegen unsere Grundwerte und demokratische Gesellschaftsordnung. Frankreichs Präsident Hollande hat bereits ein entschlossenes Vorgehen gegen die Attentäter und ihre Unterstützer angekündigt und erste signalhafte Maßnahmen eingeleitet. Deutschland sollte sich dem anschließen.“

Ich bitte Sie alle herzlich, ob als Mitglieder oder Funktionsträger, dass wir in den nächsten Tagen maßvoll auf diese Ereignisse reagieren, obwohl es offensichtlich ist, dass diese zwangsläufig im politischen Kontext mit der seit Jahren verfehlte Asyl-/Einwanderungspolitik in Deutschland und Europa betrachtet werden und daher auch politischen Konsequenzen zeitigen muss.

Auch wenn Wahlumfragen nur politische Momentaufnahmen und zudem immer vorsichtig zu „genießen“ sind, ist es unübersehbar, dass das politische Trägheitsmoment in Deutschland gerade zu Gunsten der AfD abnimmt. So dramatisch die Pariser Ereignisse sind, so müssen wir uns dennoch vergegenwärtigen, dass nur der stetige öffentliche Druck unsererseits und aus wachsenden Teilen der Bevölkerung einen politischen Richtungswechsel in Deutschland und Europa herbeiführen wird. Es wird auch nach dem Pariser Terrorfreitag keine schnellen Lösungen geben, zumal die Bundesregierung in Person von Angela Merkel heute morgen wieder zu erkennen gegeben hat, dass sie und ihre Regierung immer noch nicht begriffen haben, welche Maßnahmen aus ihrer fatalen Politik resultieren müssen.

Daher müssen wir in den kommenden Wochen und Monaten unsere Sachkompetenz sprachlich klar äußern und uns weiterhin als kompetente Alternative auf allen politischen Fachgebieten präsentieren.

Bewahren wir trotz großer Betroffenheit einen klaren Kopf und unseren Mut zur Wahrheit und Freiheit, so wie es Grundgesetz und Rechtsstaat es allen Bürgern und Politikern vorgeben.

Ihre Frauke Petry

Dr. Frauke Petry
Alternative für Deutschland
Sprecherin

Print Friendly, PDF & Email
Share this Post: