Wohin geht die AfD? Ein Kommentar des AfD-Stadtverbandes Frankfurt (Oder)

Mai 23, 2015Allgemein

Aussitzen hilft nicht!

Warum streiten wir uns in der AfD?

Wohl niemand kann sagen, es wäre langweilig um die AfD in den letzten Tagen und Wochen im Mai 2015.

Die großen Medien stürzen sich geradezu täglich, fast stündlich, auf Meldungen über Streit in der AfD. Und der Wähler der Alternative für Deutschland fragt sich:

  • Kann ich der AfD noch trauen?
  • Wem hilft dieser Streit um Themen und Personen?

Ja, selbst Mitglieder der AfD reiben sich verwundert die Augen über die eine oder andere Resolution zu Grundsatzfragen mit Pro und Kontra; Äußerungen der Führungskräfte mit Für und Wider zu Einzelfragen. Ist das wirklich hilfreich?

Ja, muss man antworten – es ist sogar notwendig!

Die AfD hat es geschafft, innerhalb von nur etwa zwei Jahren in Deutschland zu einer politischen Kraft zu werden, die nicht mehr missachtet oder wegdiskutiert werden kann. Viele Wähler haben ihre Stimme gerade diesem neuen Hoffnungsträger in Deutschland schon bei der Bundestagswahl, dann bei der Europa- und Landtagswahl in Brandenburg gegeben und das zu Recht!

Nun geht es darum, nicht stumm zu bleiben bis zum nächsten Wahltermin 2017 auf Bundesebene. Wir müssen auf so viele komplexe Fragen Antworten finden, auf welche es keine einfachen Lösungen gibt. Und wir stellen uns dieser Auseinandersetzung!

Wir müssen den täglich wichtigen Themen der Menschen im Alltag nachgehen. Wir müssen die Fragen der Erhaltung des Friedens in Europa genauso beantworten, wie Ursachen und Wirkungen der Migration beleuchten, um nur einige zu nennen. Es geht dabei auch und gerade darum, welche Vertreter der AfD in Führungspositionen in Zukunft wahrnehmen und für welche Standpunkte stehen?

Wer in den harten politischen Auseinandersetzungen verzagt und den Mut zu den verschiedenen Wahrheiten scheut, muss seinen politischen Platz neu finden. Wenn die AfD weiterhin Wege für eine Alternative für Deutschland aufzeigen will, muss sie mit vielen Bürgern den Kontakt haben und auch Standpunkte verstehen lernen, die nicht immer durch Mehrheiten gedeckt sind. Was wären wir sonst für eine Demokratie?

Wir laden alle ein, mit uns zu diskutieren! Wir wollen mit Ihnen sprechen! Nur so kann Vertrauen zwischen Politik und Bürgern (neu) entstehen.

Sprechstunden im Bürgerbüro: Müllroser Chaussee 22, 15236 Frankfurt (Oder)

Dienstag:      16 – 18 Uhr

Donnerstag:   10 – 12 Uhr

Oder nach Vereinbarung unter 0179 3238146

Ihr AfD – Stadtverband Frankfurt (Oder)

Print Friendly, PDF & Email
Share this Post: