Trauen Sie Frau Merkel nicht–nie mehr!

Januar 15, 2016Allgemein, Asyl, Bundespolitik, Flüchtlingspolitik, Presseecho

Die  Altparteien sind am Ende ihres Lateins mit der CDU an der Spitze

Die Kanzlerin fordert nach den Ereignissen der Kölner Silvesternacht „Konsequenzen“. Was sie genau fordert, sagt sie eigentlich nicht.

Der Kölner Polizeipräsident wurde am 08.01.2016 (vorsorglich) in den zeitweiligen Ruhestand versetzt, so dass zunächst „Konsequenzen“ scheinbar gezogen wurden. Es stellt sich aber wieder die Frage, wer eigentlich Verursacher der kriminellen Handlungen schlimmsten Ausmaßes ist und wer andererseits die Folgen tragen sollte? Mag die Kölner Polizei oder Teile der Bundespolizei Fehler gemacht haben. Wer als Bürger und Laie kann das wirklich beurteilen?

Dennoch werden wieder Ursache und Wirkung, wie stets in den letzten Jahrzehnten, in der Politik in Deutschland offenbar bewusst verwechselt.

Nicht die Polizei, auch nicht die schwer betroffenen Frauen waren die Ursache für die skandalösen Geschehnisse mitten im videobewachten  Zentrum Kölns, sondern bewusst handelnde Kriminelle. Dabei ist es, wie der Landesvorsitzende der AfD, Herr Dr. Gauland, sinngemäss sagte, völlig egal aus welchem Land die Verdächtigen oder Täter stammen, noch welchen Status sie derzeit haben. Sie gehören nicht länger in unser Land oder zumindest rechtmäßig und angemessen verurteilt.

Zu beobachten ist beim Studium der großen Zeitungen und der Bildberichterstattung stündlich ein immer wieder gebetsmühlenartig wiederholter Versuch, die Dinge zu relativieren und „politisch korrekt“ oder besser irreführend auf falsche Spuren hin darzustellen. Nach Einschätzung gut informierter Personen, die Einblick haben in die Redaktionskreise von Zeitungsgruppen und des Hörfunks, wie auch Fernsehens, scheint eine unverbesserliche links-/grüne intellektuelle Clique keinen Deut von ihren Denkschemata abweichen zu wollen. Die Regierenden werden es ihnen sicher danken.

Zurück zu Ursache und Wirkung:
Frau Merkel fordert „Konsequenzen“; genau jene, die uns das alles eingebrockt hat! Da Wahlen ins Haus stehen, wird sie aber sehr schnell „die Kurve“ hin bekommen, da kann man sicher sein. Sie fuhr das „Staatsschiff“ lange Zeit „auf Sicht“. Sollte aber ihr eigentliches Ziel die Zerstörung des deutschen Volkes sein, dann muss das Volk den Kurs neu bestimmen! Die Wahlen 2016 und 2017 bieten die beste Gelegenheit dazu.

Die Altparteien hatten fast 25 Jahre Zeit, ihr Können zu beweisen. Sie haben, Stand heute, völlig versagt. Die Welt ist zweifelsfrei komplizierter geworden, aber nicht so alternativlos und schwierig wie man uns täglich weismachen will.

Wenn nun von schnellerer Abschiebung oder gar Ausweisung geredet wurde, so kam doch ein für die breite Öffentlichkeit neue Wahrheit ans Tageslicht: Viele Herkunftsstaaten wollen ihre nach Europa und Deutschland ausgewanderten Staatsbürger gar nicht zurück haben; Kriminelle schon gleich gar nicht.

Ihr AfD-Stadtverband Frankfurt (Oder)

Print Friendly, PDF & Email
Share this Post: