Neuer Vorstand des AfD-Landesverbandes Brandenburg

Mai 1, 2015Allgemein

20150419_134304

 

Frankfurt (Oder) hat jetzt auch eine Stimme im AfD-Landesverbandes Brandenburg.

Am Wochenende (18. und 19. April 2015) hat die AfD-Brandenburg ihren neuen Landesvorstand in Pritzwalk gewählt.

Als Vorsitzender wurde Dr. Alexander Gauland bestätigt. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Hubertus Rybak (OHV) und Dr. Inge Bock (MOL) gewählt. Steffen Kotré (LDS), Steffen Kubitzki (SPN) und Wilko Möller (FF (O.) konnten sich als Beisitzer durchsetzen.

Schatzmeister und dessen Stellvertreter sind Matthias Borowiak (OHV) sowie Heiko Schwietzke (TF).

Als Schriftführer gehören Matthias Stein (OSL) und Klaus-Peter Kulack (BAR) dem neuen Landesvorstand an.

Der Landesparteitag beschloss aber, dass zur Unterstützung des Landesvorstandes sieben Beisitzer zu wählen sind, um so die Aufgaben besser verteilen zu können. Im Rahmen eines weiteren Landesparteitag – voraussichtlich im Oktober 2015 – werden die noch vier offenen Beisitzer-Positionen bestimmt.

Für ein Grußwort war auch die Europaabgeordnete Beatrix von Storch nach Pritzwalk gekommen.

»Es ist bemerkenswert, dass wir es neben all der Auszählerei und den Wahlhandlungen geschafft haben, auch noch politische Themen zu diskutieren« sagte Dr. Gauland in seinem Schlusswort.

Weiter wurden in Pritzwalk 18 Delegierte zum Bundesparteitag gewählt, die dann erstmals im Juni zur Bundesvorstandswahl nach Kassel entsendet werden.

Der Frankfurter AfD-Fraktionsvorsitzenden Wilko Möller erklärte, dass er aufgrund der neuen Funktion als Beisitzer und den damit verbundenen Aufgaben die Funktion als Fraktionsvorsitzender in Frankfurt (Oder) abgeben werde. Denn das ist alles nebenberuflich nicht mehr zu schaffen.

Besonders hat ihn gefreut, dass die Parteimitglieder auf dem Landesparteitag ihn mit einem deutlich klaren Ergebnis gewählt haben. Denn die Konkurrenz von 21 Mitbewerbern war stark.

Es läuft gut für Frankfurt (Oder).

 

Print Friendly, PDF & Email
Share this Post: