MOZ löscht unseren Kommentar in MOZ-Online

Juli 15, 2018Allgemein

Wir hatten vor zwei Tagen zum Artikel der MOZ vom 11. Juli 2018 “Wir können uns alle gut leiden.” einen Kommentar bei der MOZ “online” eingestellt. Genau der Bericht, den wir am 9. Juli 2018 hier unter dem Titel: DIE LINKE – Machtübernahme im Frankfurter Rathaus veröffentlichten. Natürlich sehen wir die Hofberichterstattung der MOZ sehr kritisch und dazu passte dann auch unser Bericht als Kommentar.

Jedoch löschte die MOZ am 13. Juli 2018 unseren Bericht. Ein einmaliger und ungeheuerlicher Vorgang. Das hatte es bisher noch nicht gegeben! Das zeigt immer mehr, dass die MOZ alles andere als neutral ist. Man kann zu unserem Bericht über die LINKE Machtübernahme denken wie man will, aber wir haben persönlich niemanden angegriffen oder gegen die sog. “Netiquette – Online-Verhaltensregeln” verstoßen. Sogar ein Leser beschwerte sich bei uns, weil unser Bericht, den er übrigens sehr gut fand, plötzlich weg war.

Woran liegt nun solch eine Zensur? An diesem LINKEN OB, der der MOZ nun erklärt, was zu berichten sei? SKANDALÖS!!!

Print Friendly, PDF & Email
Share this Post: