Baby-Willkommensdarlehen in Brandenburg

August 31, 2016Allgemein, Bundespolitik, Landespolitik, Regionalpolitik

Baby-Willkommensdarlehen in Brandenburg
31. Sitzung des Brandenburger Landtags (13.07.2016)

Ein “Baby-Willkommensdarlehen” für junge Familien mit Kinderwunsch, quasi eine finanzielle Unterstützung für jedes Neugeborene?
Die Idee ist so sinnvoll wie einfach, wenn auch nicht ganz neu. Immerhin war sie doch gängige Praxis in der ehem. DDR und sorgte für kinderreiche Familien.

Gab es denn Demographie-Probleme in der DDR? Keineswegs!
Kinderreiche Familien wurden zudem stets, etwa durch diverse Vergünstigungen und die Vergabe von Ferienplätzen etc., bevorzugt behandelt.

Dass nun ausgerechnet Steffen Königer (AfD) diesen sozialfreundlichen / familienpolitischen Vorschlag in die öffentliche Debatte einbrachte, war der steten Bürgernähe der AfD “geschuldet”.

Das Konzept
Für das 1. Neugeborene dürfen sich junge Eltern über ein zinsloses staatliches Darlehen von 10.000 EUR freuen. Bei einem 2. Neugeborenen kommen erneut 10.000 EUR Darlehen hinzu, wobei sich die Gesamtrückzahlung entsprechend halbiert. Bei einem 3. Neugeborenen erfolgen weitere 10.000 EUR als staatliches Darlehen, wobei die Rückzahlung sämtlicher Darlehen dann gänzlich entfällt. In der ehem. DDR hieß es “den Kredit (Darlehen) abkindern”. Der eine oder andere erinnert sich bestimmt noch gern daran zurück!

Das Fazit
Sämtliche Parteien, die sich das Wort “sozial” groß auf ihre Fahnen schreiben (SPD, CDU, Linke, Grüne), lehnten den Vorschlag der AfD gemeinschaftlich ab. Die realitätsverklärenden Gegenargumente dieser Parteien können Sie gern auf der verlinkten Webseite unter Punkt 4 anschauen. www.rbb-online.de

Man kann hier sicher nur mutmaßen: Entweder ist der Haß auf die deutsche Bevölkerung so groß, dass er bereits ideologisch Einzug in die Köpfe der rot-/rot-/grünen Landtagsabgeordneten Brandenburgs gehalten hat ODER der Vorschlag kam schlicht von der “falschen” Partei. Immerhin wirft sich besonders “Die Linke” (als legitimer Nachfolger der DDR) hier ideologisch mächtig ins Zeug dagegen.

Die Reaktionen
Traut man den Reaktionen zu diesem Videobeitrag von Steffen Königer (AfD) auf Youtube, welche verstärkt auch aus dem Ausland stammen, so ergibt sich in diesen unzähligen Beiträgen dieselbe Frage: “Warum will sich Deutschland als so großartige Nation abschaffen?” Ernste Fragen also, die unbedingt einer Aufklärung bedürfen.

Daniel Hofmann
AfD-Stadtverband Frankfurt (Oder)

Print Friendly, PDF & Email
Share this Post: