Attentat in Nizza

Juli 15, 2016Allgemein, Bundespolitik, Flüchtlingspolitik

In diesen Stunden sind unsere Gedanken und unser aufrichtiges Mitgefühl bei den Angehörigen der Opfer des gestrigen Terroranschlages in Nizza. Der AfD-Stadtverband Frankfurt (Oder) verurteilt diesen heimtückischen und feigen Anschlag auf das Schärfste!

Der Wagen des Attentäters nach dem blutigen Anschlag von Nizza. Foto: Andreas Gebert. (Quelle: dpa)

Erneut hinterließ der »islamistische Eroberungsfeldzug« in Europa eine Spur des Todes. Anläßlich der gestrigen Feierlichkeiten zum französischen Nationalfeiertag war in der südfranzösischen Stadt Nizza an der Promenade des Anglais der 31-Jährige Mohamed Lahouaiej Bouhlel mit einem LKW in eine Menschenmenge gerast und überfuhr auf etwa zwei Kilometer die dort befindlichen Passanten. Laut Innenministerium starben mindestens 84 Menschen, darunter Medienberichten zufolge auch drei Deutsche. Zahlreiche weitere Menschen wurden verletzt. Der Attentäter wurde schließlich von zwei Polizisten erschossen. Wie die Polizei mitteilte, haben sich in dem LKW Pistolen und “größere Waffen” befunden. Inzwischen verstärkt auch die Bundespolizei ihre Grenzkontrollen.

Eines der über 80 Opfer auf der Strandprome-nade von Nizza. Bild: Eric Gaillard/Reuters

Der Anschlag passt zu zwei expliziten Aufforderungen des IS an seine Anhänger aus den vergangenen Monaten: Sie sollen Frankreich und die Franzosen angreifen; sie sollen Menschen mit Lkw oder Autos attackieren. In den Sozialen Netzwerken loben Anhänger des “Islamischen Staates” die Tat. Bislang gibt aber noch kein Bekenntnis offizieller IS-Kanäle.

Da, wie bereits bekannt, unter den unkontrollierten Migrantenströmen gen Europa viele IS-Terroristen miteingeschleust werden, dürfte nun Merkels Politik der »offenen Grenzen« abermals in der Kritik stehen.

Die AfD fordert:
Eine verbindliche Obergrenzen für “Flüchtlinge”, die Beschleunigung von Asylverfahren, die konsequenten Abschiebungen von nicht asylberechtigten Wirtschaftsflüchtlingen und die Abkehr von der Polizeistrukturreform zugunsten der Stärkung der inneren Sicherheit.

Anderenfalls ist es nur eine Frage der Zeit, bis Deutschland massiv in den Fokus der IS-Terroristen gerät und derartig abscheuliche Attentate auch hierzulande Einzug halten.

Ihr AfD-Stadtverband Frankfurt (Oder)

Print Friendly, PDF & Email
Share this Post: