Parteiprogramm der AfD – Leitantrag der Bundesprogrammkommission

Der Vorstand des AfD-Stadtverbandes Frankfurt (Oder) hat ebenfalls heute Änderungsanträge bei der Bundesprogrammkommission zur Optimierung des AfD-Parteiprogramms eingereicht.

Das Parteiprogramm der Bundesprogrammkommission umfasst 80 Seiten. Es gliedert sich in einer Präambel und 14 Punkten mit den Stichworten:

[table id=1 /]

Es ist grundsätzlich ein gutes Programm, das zeigt: Die AfD ist wirklich eine politische Alternative zu den sog. Einheitsparteien CDU/CSU, SPD etc.

Es setzt Akzente, die so andere Parteien nicht bearbeiten. Das Programm ist jedoch nicht statisch. Selbst dann, wenn nach dem 5. Bundesparteitag die Änderungsanträge eingearbeitet wurden, wird das Programm der AfD über die Zuarbeiten der Landesfachausschüsse in den Landesverbänden an die Bundesfachausschüsse fortentwickelt. Auch der AfD-Stadtverband Frankfurt (Oder) beteiligt sich mit seinen Ideen in den Landesfachausschüssen an der Programmentwicklung.

Unsere bisherigen Änderungswünsche werden wir am 5. Bundesparteitag in Stuttgart einbringen.

Gerade in der Familienpolitik, Innere Sicherheit, Wehrpflicht, Arbeitsmarktpolitik und Wirtschaft haben wir Verbesserungsanträge gestellt. Aber insbesondere auch unser Grundverständnis zur Politik und den Grundwerten, die in der Präambel postuliert wurden, haben wir Ergänzungen artikuliert, um die zum Teil mehrdeutigen bisherigen Formulierungen zu konkretisieren. Der Wähler soll wissen, dass wir es ernst meinen und dazu klar formulierte Lösungen anbieten, damit Deutschland zukunftsfähig wird.

Das komplette Parteiprogramm werden wir nach dem 5. Bundesparteitag online für Sie bereitstellen. 

Ihr AfD-Stadtverband Frankfurt (Oder)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

kommende Termine

  • 30.09.2022 | Sprechstunde Wilko Möller MdL | 16:00 bis 17 Uhr im Bürgerbüro
  • 03.10.2022 | Feier Deutsche Einheit auf dem Rathausplatz | ab 11 Uhr
  • 07.10.2022 | Stammtisch des AfD-Stadtverbands FF | 18:00 Uhr in der Kneipe Diebels (Einkaufszentrum Lenèpark)