Vortrag über Familienpolitik und Demografie in Deutschland

April 7, 2019Asyl, Bundespolitik, Demografie, Familienpolitik, Flüchtlingspolitik|

VERANSTALTUNG – DEMOGRAFIE und FAMILIENPOLITIK!
 
Am 4. April 2019 fand wieder eine Veranstaltung AfD-Frankfurt (Oder) im Funktionsgebäude des 1. FC im Buschmühlenweg statt. Thema des Abends war die demografische Krise Deutschlands und des Landes Brandenburg. Die AfD-Direktkandidatin für den Wahlkreis 8, Frau Dr. Daniela Oeynhausen, referierte vor 26 interessierten Zuhörern.
Frau Dr. Oeynhausen kritisierte die Tabuisierung der demografischen Krise in Politik und Gesellschaft. Viele demografische Probleme, mit denen wir zurzeit konfrontiert würden, hätten durch eine frühzeitige und tatkräftige Familienförderung vermieden werden können. Stattdessen würden Familien weiterhin benachteiligt und Kinder schnell zum Armutsrisiko. „Nicht die Migration ist die Mutter aller Probleme, sondern unsere demografische Entwicklung mit dem fortwährenden Geburtendefizit. Bei einer nachhaltigen Bevölkerungsentwicklung hätte es wahrscheinlich nie die Grenzöffnung von 2015 gegeben! Eine verantwortungsvolle Politik muss jetzt zum Ziel haben, für unsere Kinder und Enkel ein demografisches Gleichgewicht zu etablieren. Nur so kann Generationengerechtigkeit geschaffen werden“, gab Frau Dr. Oeynhausen zu Bedenken. Die Regierungen der letzten Jahrzehnte hätten statt auf nachhaltige Familienpolitik lieber auf eine Migrationspolitik gesetzt- wider besseren Wissens, denn die demografischen Probleme eines Landes lassen sich nicht durch Zuwanderung lösen. Erst recht nicht für Deutschland, weil hier die Einwanderung vorwiegend in die Sozialsysteme stattfinde. Dieser zusätzliche Kostenaufwand verschärfe nur die demografischen Probleme, anstatt sie zu lösen.
 
Die nächste Veranstaltung wird sich wieder mit der Inneren Sicherheit angesichts der vor kurzem herausgegebenen polizeilichen Kriminalstatistik 2018 befassen.
 
AfD-Stadtverband Frankfurt (Oder)
Print Friendly, PDF & Email
Share this Post: