Besuch beim 21. Europäischen Polizeikongress

Februar 9, 2018Allgemein, Fraktion, Innere Sicherheit, Kriminalität, Regionalpolitik, Stadtverband|

Am Dienstag, dem 6. Februar 2018, besuchte ich den “21. Europäischen Polizeikongress” in Berlin. Eingeladen hatte mich der AfD-Landtagsabgeordnete im Brandenburgische Landtag und stellv. Mitglied im dortigen Innenausschuss Herr Dr. Rainer van Raemdonck (MdL).

Wieder nutzte ich die Gelegenheit zur Kontaktaufnahme zu vielen Unternehmen, die im Bereich der inneren Sicherheit aktiv sind. Mit dabei waren viele kleine Unternehmen, die z, B. Drohen bauen, Beraterfirmen, Bundesdruckerei, Ausbilder für Sicherheitsdienste etc.

Interessant war der Informationsstand der Landespolizei Brandenburg mit dem “Gemeinsamen Zentrum der deutsch-polnischen Polizei- und Zollzusammenarbeit in Swiecko”. Im Gespräch mit dem Leiter der deutschen Seite, Herrn Polizeidirektor Ulf Buschmann, wurde bekannt, dass er ein wenig irritiert sei, weil aus dem politischen Bereich der Stadt Frankfurt (Oder) bisher sehr wenig Kontakt mit dem Gemeinsamen Zentrum in Swiecko besteht. Der jetzige Oberbürgermeister hat mit Herrn Buschmann noch nicht gesprochen, seitdem dieser – seit 3 Jahren immerhin – der zuständige deutsche Koordinator ist. Von allen anderen Frankfurter Oberbürgermeisterkandidaten war ich bisher der einzige Gesprächspartner. Hier ist die polnische Seite erheblich aktiver. Zurzeit sucht die polnische Seite einen neuen Standort in Slubice – möglichst in der Nähe zur Staatsanwaltschaft und Polizei.

Im Falle eines Wahlsieges zur Oberbürgermeisterwahl 2018 in Frankfurt (Oder) werde ich – im Interesse Frankfurts – den erforderlichen Kontakt dorthin intensivieren und aufbauen.

Ihr AfD-Stadtverband Frankfurt (Oder)
Wilko Möller

Print Friendly, PDF & Email
Share this Post: