8. Bundesparteitag in Hannover – Ein Rückblick

Dezember 4, 2017Allgemein, Bundespolitik|

Lesedauer: 2 Minuten

Polizei räumt Kreuzung / Linksfaschisten beim unfreiwilligen Freiluft-Duschen (Quelle: Fabian Bimmer/Reuters)

Am vergangenen Wochenende, dem 02./03.12.2017 fand im Hannover Congress Centrum der 8. Bundesparteitag – ein reiner Delegiertenparteitag – statt. Bereits im Vorfeld wurde Prostest gegen die Demokratie und einer ihr damit verbundenen Partei des politischen Spektrums angekündigt. Da einigen Delegierten der Zugang zur Tagungsstätte erschwert wurde, konnte der Bundesparteitag nur verzögert begonnen werden. Trotz eines massiven Polizeiaufgebots gelang es einigen Demokratieverächtern, das Bundestagsmitglied Kay Gottschalk körperlich zu attackieren und derart zu verletzen, dass er ambulant versorgt werden musste. Der Faschismus ist also nach Deutschland zurückgekehrt!

Der AfD-Bundesparteitag begann – wie allgemein üblich – mit der Wahl der Versammlungsleiter, der Protokollführer, der Zähl- / Mandatsprüfungs-/ und Antragskommission und der Beschlußfassung der Tagesordnung. Hierauf folgten der Bericht der Mandatsprüfungskommission sowie der Tätigkeitsbericht des Bundesvorstandes für die Jahre 2015 bis 2017.

Nach der umfangreichen Beratung und Beschlussfassung zur Satzung, begann mit TOP 9 der interessante Teil des AfD-Bundesparteitags, auf den auch die anwesende Presse (Phoenix z. B. berichtete an beiden Tagen) gewartet hatte – den Bundesvorstandswahlen!

Prof. Meuthen und Dr. Gauland als AfD-Doppelspitze mit klarem Votum gewählt

Als erster Bundessprecher wurde Prof. Dr. Jörg Meuthen mit überragender Mehrheit von den Delegierten gewählt! Hierzu beglückwünscht die AfD Frankfurt (Oder) herzlichst!

Um die Doppelspitze zu komplettieren, einigten sich die Delegierten – nach einer Pattsituation zwischen Georg Pazderski und Doris von Sayn-Wittgenstein – auf Dr. Alexander Gauland, zu dessen Gunsten beide Bewerber ihre Kandidatur zurückzogen. Auch Dr. Gauland gilt unser herzlichster Glückwunsch!

Infolge wurden als stellvertretende Bundesprecher der Berliner Landesvorsitzende Georg Pazderski, der Bundestagsabgeordnete Kay Gottschalk und Albrecht Glaser gewählt. Herzlichen Glückwunsch!

Als Bundesschatzmeister wurde Klaus-Günther Fohrmann im Amt bestätigt. Als sein Stellvertreter wurde der Bundestagsabgeordnete Frank Pasemann aus Sachsen-Anhalt gewählt. Zum Schriftführer wurde der stellvertretende Vorsitzende der Vereinigung „Christen in der AfD“, Joachim Kuhs gewählt.

Darüber hinaus wurden sechs Beisitzer im Bundesvorstand gewählt:
Die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel, wird wie schon im vorhergien Bundesvorstand erneut als Beisitzerin vertreten sein. Ebenso wird auch die stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Beatrix von Storch, als Beisitzerin erneut dem AfD-Bundesvorstand angehören. Der Essener Guido Reil wurde als dritter Beisitzer gewählt. Vierter Beisitzer ist der brandenburgische AfD-Fraktionschef Andreas Kalbitz. Der niederbayerische Bundestagsabgeordnete Stephan Protschka will als gewählter Beisitzer Stimme für Bayern im Bundesvorstand sein. Als sechster Beisitzer wurde der brandenburgische AfD-Landtagsabgeordnete Steffen Königer gewählt.

Der neu gewählte AfD-Bundesvorstand 2017 – Herzlichen Glückwunsch!

Allen neuen (und alten) Mitgliedern des AfD-Bundesvorstands: Herzlichen Glückwunsch!

Der erste Tag des Bundesparteitags wurde gegen 21.40 Uhr unterbrochen und am darauffolgenden Tag um 10 Uhr fortgeführt. Aus Zeitgründen müssen die Wahlen von Richtern und Ersatzrichtern zum Bundesschiedsgericht; von Rechnungsprüfern und die Beratungen und Beschlüsse zur Finanz- und Beitragsordnung resp. Schiedsgerichtsordnung auf einen weiteren Parteitag verschoben bzw. in den Konvent und Satzungskommission abgegeben werden. Unser Vorsitzender des AfD-Stadtverbandes Wilko Möller, der als Delegierter am Bundesparteitag teilnahm, nutzte die Zeit, um sich weiter zu vernetzen und Kontakte zu knüpfen. Der frisch gewählte Beisitzer Guido Reil erhielt bereits eine Einladung nach Frankfurt (Oder) im Januar 2018. Gut für Frankfurt (Oder) sind die drei Bundesvorstandsmitglieder aus dem Landesverband Brandenburg sowie die neu begründeten Kontakte zu einigen Bundesvorstandsmitgliedern bzw. anderen Delegierten.

Mit unserer deutschen Nationalhymne endete erfolgreich und wegweisend der 8. Bundesparteitag der AfD. (dh)

Ihr AfD-Stadtverband Frankfurt (Oder)

Print Friendly, PDF & Email
Share this Post: