BERLIN l 21.07.2016 l PAZDERSKI: DAS DEUTSCHE ASYLSYSTEM IST GESCHEITERT l Zum Würzburger Attentäter erklärt AfD-Vorstandsmitglied Georg Pazderski: „Das grausame Attentat von Würzburg offenbart die vollkommene Schieflage in der politischen Debatte um die Konsequenzen. Es ist unerträglich, wenn von einem Einzelfall gesprochen und noch mehr und noch kostspieligere Betreuung gefordert wird und Frau Künast unmittelbar nach dieser grauenvollen Tat das Verhalten der Polizei in Frage stellt. Sie alle verhöhnen damit die Opfer, verunsichern die Polizei und verkaufen den Bürger für dumm. Anstelle den Täter in Schutz zu nehmen und die Polizei zu kritisieren, sollte man sich zunächst einmal um die vielen Opfer kümmern und der Polizei für das konsequente Einschreiten gegen einen gefährlichen Terroristen danken, der die Hilfsbereitschaft seines Gastlandes in schändlichster Weise missbraucht hat. Das Attentat zeigt aber auch, wie fahrlässig mit unseren Grenzen und den unbegleiteten Jugendlichen umgegangen wird, die illegal einreisen und es zeigt auch, dass wir in Deutschland auf einer gefährlichen Zeitbombe sitzen, deren erster Sprengsatz jetzt gezündet wurde. Es ist ohnehin ein Skandal wie viele zehntausende Euro ein unbegleiteter jugendlicher Asylbewerber den Steuerzahler kostet. Wenn solche Jugendliche sich trotz sehr kostspieliger 24-Stunden-Betreuung unbemerkt radikalisieren können, muss dieses System komplett in Frage gestellt werden. Unsere Grenzen müssen nach außen hin endlich gesichert und die Asylbewerber im Land unter bessere Kontrolle gestellt werden. Alles andere käme einer herzlichen Einladung zur Nachahmung gleich.“                                                                                  BERLIN l 21.07.2016 l GAULAND: DER TÜRKEI DIE TÜR NACH EUROPA ENDGÜLTIG ZUSCHLAGEN l Zu den aktuellen Vorgängen in der Türkei erklärt der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland: „Die aktuellen Vorgänge in der Türkei und die haarsträubenden Maßnahmen, die Präsident Erdogan jetzt ergreift, beweisen lediglich, dass die Türkei nicht zu Europa gehört und noch nie gehört hat. Sie ist ein eurasisches Land mit osmanischer Tradition, das in Europa nichts verloren hat. Selbstverständlich ist alles, was Erdogan jetzt unternimmt, nach unseren Wertvorstellungen falsch und undemokratisch. Aber gerade weil die Türkei nicht zu uns gehört, sollten wir uns in deren innere Angelegenheiten nicht weiter einmischen. Frau Merkel sollte nun erkennen, dass das Abkommen mit Erdogan falsch und endgültig hinfällig ist. Mit einer solchen Regierung, die Wissenschaftler einsperrt und tausende Tote zu verantworten hat, schließt man keine Abkommen. Es ist gut, dass Erdogan in dieser unglücklichen Situation endlich sein wahres Gesicht gezeigt hat. Denn das hilft nun auch dem letzten Europäer zu verstehen, dass der Türkei die Tür nach Europa endgültig zugeschlagen werden muss.“                                                                                 

Gedenktag Stauffenbergs

Am gestrigen Tag jährte sich der 72. Jahrestag des Attentats auf Hitler durch Claus Schenk Graf von Stauffenberg. An diesem Tag sollte der linksfaschistische Diktator Hitler endgültig von der Bildfläche Deutschlands getilgt werden. „Es ist Zeit, daß jetzt etwas getan wird. Derjenige allerdings, der etwas zu tun wagt, muß sich bewußt sein, daß er wohl als …

Mehr Lesen→

SPD im Umfragehoch?

Macht die SPD noch Politik für Deutsche?  Am 18. Juli meldeten einige Medien, dass die Sozialdemokraten in Deutschland im Umfragehoch seien. Interessant, dass im Internet zuvor ein Foto veröffentlicht wurde, das eine ganz andere Seite sozialdemokratischer Politik zeigt. Wenn Sie dieses Bild als Leser bisher noch nicht kannten, könnte es Ihre Meinung als Bürger und künftiger SPD-Wähler …

Mehr Lesen→

„Militärputsch“ in der Türkei …

türkei_putschinszenierung

… oder: Von einem der auszog, die Welt zu täuschen? Am vergangenen Wochenende vollzog Despot Erdogan vor den Augen der Weltöffentlichkeit eine mutmaßlich bizarre Inszenierung, wie sie die Welt seit dem Reichstagsbrand von 1933 nicht mehr erlebt hat. Am späten Freitagabend gab die internationale Presse – zur besten Sendezeit – einen gerade stattfindenden Putsch des türkischen …

Mehr Lesen→
Seite 1 von 4112345...102030...Letzte »
Informationsmaterial anfordern

Ja, bitte senden Sie mir kostenlos und unverbindlich Informationsmaterial über die Partei "Alternative für Deutschland" zu.

Name


Straße


PLZ, Ort


E-Mail